Burn-out-Syndrom und wie kann man Ihm entgegenwirken?

Juliane Höfle am 25.03.2010 um 15:46

Work-Life-BalanceDie österreichische Ärztekammer veröffentlichte neue Zahlen zum Burn-out-Syndrom. So leiden bereits 500.000 Österreicher an einem Burn-out-Syndrom. Als Ursache für diese Erkrankung wird lange andauernder Stress gesehen und als Symptome sind in erster Linie Schlaflosigkeit und Nervosität bekannt.

Vorgebeugt werden kann der Krankheit mit einer gesunden Lebensweise und ein ebenso gesundem Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung. Von einer gesunden Lebensweise spricht man, wenn man regelmäßig Sport betreibt, ausreichend schläft und sich ausgewogen ernährt.
Oft spricht man in dem Zusammenhang auch von der sogenannten “Work-Life-Balance”. Hierbei spielt die Ausgewogenheit von Beruf und Freizeit eine wesentliche Rolle. Nur jene Personen die erkennen, dass Freizeit, Familie und Hobbys ebenso wichtig sind, wie der Beruf, läuft kaum Gefahr auszubrennen.

Hier finden Sie eine Publikationssammlung zum Thema Work-Life Balance!

Quelle: Das Kleine Blatt & www.netdoktor.at

 

Kommentar abgeben