Sie suchen: Usability Day

myVitali auf dem UDay IX der Fachhochschule Vorarlberg

Vitali_mitVerlauf

Am vergangenen Freitag fand wieder der UDay, der Usability Day an der Fachhochschule Vorarlberg statt. In seiner neunten Ausgabe war das Motto diesmal “Intelligent Wohnen”. Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit unserer ausgestellten Lösung “Vital Wohnen – mit Sicherheit länger zu Hause” auf großes Interesse stießen. Das marktreife System wurde im Detail von unserem Produktmanager Tom Ulmer in der Session “Kommunikation und Information” präsentiert.

Begeistern konnte neben der Einfachheit der gesamten Anwendung (passend zum Event-Motto) auch die stimmige Kombination vieler Elemente aus dem Bereich Ambient Assisted Living (übersetzt etwa: umgebungsunterstütztes Leben). Trotz Telemonitoring-Komponenten und nahtloser Integration von Ärzten und Betreuern, wurde myVitali als Lifestyle-Produkt wahrgenommen, das z.B. mit den Bereichen Aktivität oder Wohnkomfort auch für ein jüngeres Zielpublikum großen Nutzen bringt und in seiner Anwendung einfach Spaß macht.

udayIX_001_cropped-1

Auf dem Foto siehst du unseren Produktmanager

Tom Ulmer im Beratungsgespräch.

Martina am 25.05.2011 um 16:32 Uhr

MASSIVE ART beim Usability Day VI

MA beim Usability Day VI

Wie vor kurzem hier angekündigt, war MASSIVE ART auf dem uDay VI an der Fachhochschule Vorarlberg als Aussteller mit einem eigenen Stand vertreten. Um es gleich vorweg zu nehmen: das Event war ein voller Erfolg für uns.

Der uDay war für MASSIVE ART eine tolle Möglichkeit, auf dieser professionellen Plattform erstmalig ein Projekt aus dem Umfeld von Ambient Assisted Living der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Projekt wird derzeit unter dem Arbeitstitel “SENIOKOM” entwickelt. Als Zielgruppe dieser Systemlösung sehen wir aber nicht nur die Generation Plus, sondern generell Menschen, denen Gesundheit, Vitalität und Sicherheit wichtig ist. Die nächsten Tage werden wir mehr Infos und Details zu SENIOKOM publizieren. Wenn Sie aber auch in Zukunft nichts verpassen wollen, können Sie sich schon heute für Infos & Updates hier registrieren.

Das Interesse an unserem Stand war zu Beginn der Veranstaltung noch etwas verhalten. Nachdem sich jedoch die Besucher orientiert und einen Überblick verschafft hatten, nahmen viele von Ihnen die Möglichkeit wahr, Ihre Vitalparameter zu checken und sich von den Möglichkeiten unseres Prototyps zu überzeugen. Teilweise waren die Testbenutzer doch sehr überrascht von ihren nicht ganz optimalen Gesundheitswerten. Auch wenn diese punktuellen Messungen zumindest verifiziert werden müssen, so wurde doch der eine oder andere Besucher dazu angeregt, sich Gedanken über seine Gesundheit zu machen und auch über Möglichkeiten nachzudenken, Gesundheit und Vitalität besser fassbar und messbar zu machen… eine Lösung kennt er nun :)

Das Feedback zum System an sich war äußerst positiv. Viel Lob erntete das gediegene Layout, die Einfachheit der Bedienung und das stimmige Gesamtkonzept. Durch den Austausch mit Fachpublikum aus dem Bereich AAL konnten wir auch wieder neue Impulse gewinnen und viele interessante Kontakte knüpfen.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich im Namen von MASSIVE ART bei den Verantwortlichen der Fachhochschule Vorarlberg bedanken für die Möglichkeit zur Präsentation, die Unterstützung und generell für diesen gelungenen Tag – den uDay VI! Vielen Dank!

Tom Ulmer am 19.05.2008 um 16:33 Uhr

Usability Day VI an der FH Vorarlberg

Am 16. Mai 2008 findet an der Fachhochschule Vorarlberg (Dornbirn, Österreich) der 6. Uday statt. Das Thema dieser Veranstaltung lautet: “Seniorengerechte Schnittstellen zur Technik“. Der Angst und Ablehnung von älteren Menschen vor der Technik kann entgegen gewirkt werden – durch die Optimierung von Gerätschaften auf die Zielgruppe. Dabei geht es oft nicht einmal darum, Technik seniorentauglich zu machen, sondern einfach nur benutzbar(er).

Man denke an die Erfolgsstory der Nintendo Wii Spielkonsole im Markt der Senioren (Beispiele dazu: Wii-Konsole im Seniorenheim, Nintendo bei Senioren beliebt). Dabei ist das Geräte sicherlich nicht für Senioren konzipiert worden. Der entscheidende Erfolgsfaktor war und ist das intuitive Bedienkonzept, welches unabhängig vom Alter funktioniert.

Diese Mensch-Computer-Interaktion ist ein wichtiges Thema auf dem UDay. Weitere Themen, zu denen auf dem UDay Vorträge gehalten werden, sind:

  • Assistenzsysteme
  • eHealth
  • eInclusion
  • Gerontologie mit Technikbezug
  • Gestaltungslösungen
  • Ingenieurpsychologie
  • Rehabilitationstechnik
  • Technische Pflegedienste
  • Technikakzeptanz
  • Medienkompetenz
  • Usability
  • Barrierefreiheit
  • Lebenswelten von SeniorInnen

Das genaue Programm und die Details zu den Vorträgen können dem Tagungsprogramm entnommen werden (Tagungsprogramm als PDF). Für die Tagung ist die Anmeldung bis zum 13. Mai 2008 über das Registrierungstool möglich. Weitere Infos zu den Tagungsgebühren und enthaltenen Leistungen finden sich ebenfalls auf der Webseite des UDay.
Auch MASSIVE ART wird auf dem UDay vertreten sein und erstmalig ein Projekt aus dem Bereich Ambient Assisted Living der Öffentlichkeit vorstellen. Es soll noch nicht zu viel verraten werden, aber einige Schlagworte aus dem Kontext des Projektes dürfen wir schon preisgeben: intuitive Bedienung ohne Barrieren, soziale Vernetzung, TeleMedizin, Vitalmonitoring… Man darf gespannt sein! MASSIVE ART freut sich jedenfalls schon sehr auf Ihren Besuch!

Tom Ulmer am 14.05.2008 um 10:54 Uhr